Feste feiern wie sie fallen...

...ob traditionell oder modern - bei strahlenden Sonnenschein oder bei Regen und Schnee! In Bad Füssing weiß man wie richtig gefeiert wird...

Leonhardi-Fest

Zu den weitest verbreiteten Brauchtümern in Bayern und Österreich zählt der Leonhardi-Ritt. Die Prozession, die zu Pferde durchgeführt wird, findet zu Ehren des hl. Leonhard von Limoges (6. Jh.) - Schutzpatron der Tiere - statt. Bei dieser Wallfahrt, die jedes Jahr im November fester Bestandteil des Aigener Gemeindelebens ist, werden die landwirtschaftlichen Tiere, vor allem die Pferde, gesegnet. Verbunden ist der Leonhardi-Ritt oftmals mit dem Leonhardi-Fest - wie auch in Aigen/Inn. Die Leonhardiwallfahrt in Aigen am Inn gilt als das älteste Leonhardifest in Niederbayern. Bereits im 11. Jahrhundert pilgerten Menschen in den Ort, um Sankt Leonhard ihre Sorgen anzuvertrauen. Heute sind ein historischer Festzug mit Pferdesegnung, ein Festgottesdienst, eine Lichterprozession und eine Dult die Attraktionen bei den Feierlichkeiten zum Leonhardi-Tag am 02. und 03. November in Aigen. Reitergruppen aus Nah und Fern waren auch in diesem Jahr wieder beim Leonhardiumritt dabei, ebenso Vierspänner mit Wagen, auf denen die Entstehung der Wallfahrt gezeigt wurde.

Leonhardiritt in Grongörgen am 27./28. Oktober 2018

Das Landvolk dankt mit einem großartigen Umritt für eine gute Ernte und ein glücklich verlaufenes Bauernjahr. Der Festtermin liegt am letzten Wochenende vor dem 6. November, dem kirchlichen Namenstag des Heiligen Leonhard. Am Vorabend findet um 18.00 Uhr ein Gedenkgottesdienst mit Lichterprozession für die verstorbenen Mitglieder des Heimat- sowie Leonhardivereins von Grongörgen zum nahen Oberndorf statt. Am Sonntag, 28. Oktober wird um 9.00 Uhr der Festgottesdienst mit Dompropst Dr. Michael Bär gefeiert. Anschließend gibt es beim traditionellen Frühschoppen des Heimatvereins Haarbach im Gasthaus Fischer einen Lichtbildervortrag zu einem heimatkundlichen Thema. Diesmal hält Dr. Wilfried Hartleb einen Vortrag über den Mittermoar Hof in Riedertsham. Den Höhepunkt des Tages bildet nach einem Standkonzert der Wolfachthaler Blaskapelle dann um 14.00 Uhr der Festzug mit Pferdesegnung. Prächtig geschmückte Festwagen mit Darstellungen der Heiligen, des ländlichen Handwerks und mit Trachtengruppen, eine alte Kutsche mit den Ehrengästen und viele Pferde werden unterwegs sein.

Bild: (Repro: Elmar Grimbs) Wie auf einem klassischen Votivbild schwebt Sankt Leonhard, der Patron der Haustiere, über der gotischen Kirche in Grongörgen, davor einige Pferde und der Festwagen mit der Darstellung des Heiligen.

Bier-Spezialitäten-Woche Bad Füssing

Eine Woche lang stand der goldgelbe Gerstensaft aus der Region bei der fünften „Bad Füssinger Bier-Spezialitäten-Woche“ im April im Mittelpunkt. Organisiert vom Kur- & GästeService und den Bad Füssinger GastroStars präsentierten Brauereien aus der Region ihre Biere. Ein umfangreiches Programm mit Musik, Tanz, kulinarischen Leckerbissen und einem speziellen Verwöhnprogramm, wie einer Bierstempel-Massage im Sinnenreich der Therme 1, garantierten den richtigen Rahmen für die „Bier-Spezialitäten-Woche“. Ferner beteiligten sich private Unternehmen aus Hotelerie und Gastronomie mit entsprechenden Angeboten an der Aktionswoche.